.  

 

Datenschutz

 

ältere Neuigkeiten im Archiv: 2011 Ι 2012 Ι 2013 Ι  2014 Ι  2015 Ι  2016 Ι  2017 Ι  2018 Ι  2019 l 2020 l 2021

September (II)

Disco Not Disco
Internationale Club- und Konzertplakate der Gegenwart
Mark Bohle, Boris Jakobek, Raffael Kormann, cm-dp (Cecilia Martinez de Puig),
Marko Vuleta-Djukanov, ZWÖLF (Stefan Guzy/Björn Wiede)

Ausstellung
Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus/Frankfurt (Oder)
Dieselkraftwerk
Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus

24.9. – 4.12.22, geöffnet Di – So 11 – 19 Uhr


Abseits der in der Plakatkunst-Sammlung des Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) breit vertretenen Spielarten des Kulturplakats wirft die Ausstellung Disco Not Disco einige Schlaglichter auf zeitgenössische, internationale Positionen im Bereich des Konzert- und Clubplakats. Rund 220 Plakate unterschiedlicher Größenformate aus der jüngeren Vergangenheit finden diesmal ihren Platz an den Ausstellungswänden des Dieselkraftwerks Cottbus.

weitere Informationen hier und im nebenstehenden Faltblatt (PDF)

 

September I

Nachlese Tag der offenen Tür der Stiftung Plakat OST, 10. September 2022

Am 10. September fand in der Stiftung Plakat OST ein Tag der offenen Tür statt.
Zahlreiche interessierte Gäste kamen bei strahlendem Wetter mit den Mitgliedern
des Kuratoriums, Grafikerinnen und Grafikern ins Gespräch.

An den Wänden im Archiv waren Neuerwerbungen der Stiftung zu bewundern.

  weitere Abbildungen in diesem PDF

PDF des Plakats (größere Ansicht)

 

April 2022 II

Aufruf zum internationalen Plakatwettbewerb
des Ogaki Poster Museum, Japan


www.ogaki-postermuseum-japan.com


Zahlreiche (327, Stand 26.4.2022) internationale Plakate zum Thema »NO WAR«
sind eingegangen, hier anzusehen:
www.ogaki-postermuseum-japan.com/no-war-page/

PDF der Ausschreibung

 

April 2022 I

»We Want You! Von den Anfängen des Plakats bis heute«

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen

8. April bis 28. August 2022

geöffnet Di, Mi 10–18, Do, Fr 10– 20, Sa, So 10–18 Uhr, Mo geschlossen

Neben der stilistischen Entwicklung des Plakats lenkt die umfangreiche Schau die Aufmerksamkeit auf die Präsentationsformen des Plakats: Vom »wilden Kleben« über die Litfaßsäule bis in die digitale Gegenwart und Zukunft des Plakats wird anhand von wichtigen Exponaten der Plakatgeschichte, u. a. von Lucian Bernhard, Isolde Baumgart, Hans Hillmann, Alfons Maria Mucha, Henri de Toulouse-Lautrec und Charles Paul Wilp, ein kultur- und medienhistorischer Blick auf die Welt der Werbung geworfen.

weitere Informationen hier

Abb: Floriane Mathea
Kiwi. Plakate machen aufmerksam. 150 Jahre Litfaßsäule
Deutschland, 2006
Offsetdruck, 169,7 x 119 cm
Museum Folkwang, Essen
© Fachverband Aussenwerbung e. V.

 

März 2022 II

Otl Aicher – 100 Jahre 100 Plakate

Ausstellung vom 26. März 2022 bis 8. Januar 2023

HfG-Archiv
Museum Ulm
Am Hochsträss 8
89081 Ulm

geöffnet Di - Fr 11 - 17, Sa - So 11 - 18 Uhr

Mit der Ausstellung »Otl Aicher 100 Jahre 100 Plakate« würdigt das HfG-Archiv / Museum Ulm den diesjährigen 100. Geburtstag dieses großen Gestalters, der am 13. Mai 1922 in Ulm-Söflingen geboren wurde, und präsentiert eine Auswahl von 100 Plakaten als eines der zentralen und prägendsten Medien in dessen umfangreichen Werk.

weitere Informationen:
www.hfg-archiv.museumulm.de
Pressetext

 

März 2022 I

Jutta Mirtschin »Von der Idee zum Plakat«

Ausstellung 6.3. bis 6.6.2022

Piccolo Theater Cottbus
Erich Kästner Platz,
03046 Cottbus

der Besuch der Ausstellung ist nach Absprache mit dem Theater möglich
www.piccolo-cottbus.de

Jutta Mirtschin und ihre Kunst sind untrennbar mit dem Piccolo Theater verbunden. Ihre grafischen Motive zieren unzählige Plakate des Cottbuser Kinder- und Jugendtheaters. Man findet sie seit Jahren in vielen Kinderzimmern und Klassenräumen der Stadt.

 

Februar 2022

»Klaus Rähm - Textbilder«

Ausstellung 3.3. bis 29.4.2022

Bezirkszentralbibliothek »Mark Twain«
Marzahner Promenade 55
12679 Berlin

Mo/Di/Do/Fr 10 – 19:30 Uhr; Mi 14 – 19:30 Uhr; Sa 10 – 14 Uhr

 

Januar 2022

»Bernd Frank Plakate für das Theater«
aus der Plakatsammlung der Akademie der Künste

Ausstellung vom 16.1. bis 13.3.2022

Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin
Mo – So 10 – 20 Uhr, Eintritt frei

»Das Berliner Theaterleben setzte sich während der 1970er- und 1980er-Jahre prominent im Stadtraum fort: An Wänden und Litfaßsäulen erregten Theaterplakate die Aufmerksamkeit des Publikums. Sie spiegelten die Essenz der Bühnenstücke wider, machten neugierig und manifestierten Erinnerungen an das Gesehene. Einige der eindrucksvollsten Theaterplakate dieser Zeit wurden von Bernd Frank gestaltet. Die Plakatsammlung der Akademie der Künste verwahrt fast sein gesamtes Œuvre. Aus seinem vielseitigen Werk präsentiert sie eine vom Künstler getroffene Auswahl.« (zitiert nach https://www.adk.de/de/programm/?we_objectID=63504 )


Information der AdK hier

PDF