.  

 

 

August 2017 (III)

»DAMM & FIEDLER - GEBRAUCHSGRAFIK 1960 - 2017«

Ausstellung vom 16. September bis 21. Oktober 2017

Kunstsalon Villa Najork
Ferdinand-Lasalle-Straße 22
04109 Leipzig

Eröffnung: 16. September 2017, 15 Uhr
geöffnet Mo - Fr 9 - 17 Uhr
Eintritt frei

Kontakt: Kurator Torsten Russ: t.russ@web.de

Zur Ausstellung erscheint ein dreiteiliges Buch, ca. 300 Seiten,
signiert & nummeriert, 60 Exemplare im Schuber für 48 Euro

Einladung (PDF):

 

August 2017 (II)

»KLARTEXT – Klaus Rähm Typografik«

Galerie OstArt
Kulturring in Berlin e. V.
10317 Berlin-Lichtenberg
Giselastraße 12

Nähe S-Bahnhof Nöldnerplatz

Eröffnung: 21. September 2017, 19 Uhr
Ausstellung vom 22. September bis 10. November 2017
geöffnet Di - Fr 10 - 15 Uhr, Sa 13 - 17 Uhr

weitere Informationen: www.kulturring.org/galerien.php

größere Ansicht:

 

August 2017 (I)

»Blick zurück. 60 Jahre Gebrauchsgrafik Anneliese & Hans-E. Ernst«

Kulturküche Bohnsdorf
Kulturring in Berlin e. V.
Dahmestraße 33
12526 Berlin

Fahrverbindung: ab S-Bahnhof Grünau Bus 163, 363 Richtung Schönefeld, 2. Station »Zur Gartenstadt«

Eröffnung: 25. August 2017, 19 Uhr:
es begrüßt Brigitte Silna
es spricht Prof. Matthias Gubig
es musiziert Andreas Wolter
es erwarten Euch viel »Altpapier« (und vielleicht ein paar alte Freunde)

Ausstellung vom 28. August bis 12. Oktober 2017
geöffnet Mo - Do 12 - 18 Uhr

weitere Informationen: www.kulturring.org/galerien.php

größere Ansicht:

 

Juni 2017 (II)

Ankündigung: 9. September 2017, 12 – 19 Uhr

Tag der offenen Tür Stiftung Plakat Ost 2017

Archiv der Stiftung Plakat OST
Niederwallstraße 11, Remise
10117 Berlin

PDF der Einladung

 

 

Juni 2017 (I)

»Masse und Klasse. Gebrauchsgrafik in der DDR«

Ausstellung vom 25. Juni bis 8. Oktober 2017

Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR
Erich-Weinert-Allee 3
15890 Eisenhüttenstadt
www.alltagskultur-ddr.de 

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag, Feiertage: 11 - 17 Uhr

Weitere Informationen: Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR

größere Ansicht:

 

März 2017

31. März 2017 bis 27. August 2017

»Berührt - Verführt. Werbekampagnen, die Geschichte machten«

Museum für Kommunikation Berlin
Leipziger Straße 16
10117 Berlin

Di 9 – 20 Uhr
Mi – Fr 9 – 17 Uhr
Sa & So, Feiertag 10 – 18 Uhr

Die Stiftung Plakat OST ist mit Leihgaben – Plakaten, Zeitschriften
& Prospekten – beteiligt.
Weitere Informationen: www.mfk-berlin.de

 

 

 

März 2017

6. April 2017 – 19. Mai 2017

»Plakate zur Zeit«

plakat-sozial - Verein zur Förderung visueller Kultur e. V, Leipzig
präsentiert internationale politische Plakate

Eröffnung: 6. April 2017, 19 Uhr
Begrüßung: Constanze Lindemann
Einführung: Jochen Fiedler, Grafiker, Leipzig

MedienGalerie Berlin
ver.di Berlin-Brandenburg / Fachbereich Medien, Kunst und Industrie
Dudenstraße 10, 10965 Berlin
(U-Bhf Platz der Luftbrücke, Bus 104)


geöffnet Mo + Fr 14 - 16, Di 17 -19 und Do 14 - 19 Uhr

alle Details in der Einladung PDF

 

 

Januar 2017

24. Januar 2017 – (verlängert) 5. Juli 2017
»Plakate von Drüben«
Die Stiftung Plakat OST präsentiert Plakate aus der DDR.

Eröffnung: 24. Januar 2017, 18:30 Uhr

FPS Berlin
Kurfürstendamm 220
10719 Berlin

alle Details und Anmeldeformular
im PDF

 

 

   

   

Bilder von der Ausstellung/Eröffnung, Fotos: Sylke Wunderlich

 

 

Oktober 2016 (II)

13. Oktober 2016 – (verlängert) 23. April 2017
»KLAUS RÄHM – Typografische Inszenierungen - Bertolt Brecht Zitate«

Brecht-Weigel-Haus
Bertolt-Brecht-Straße 30
15377 Buckow


Eröffnung: 13. Oktober 2016, 11 Uhr
geöffnet:
April – Oktober Mi – Fr 13 –17 Uhr, Sa, So und feiertags 13–18 Uhr
November – März Mi – Fr 10–12 und 13–16 Uhr, Sa, So 11– 16 Uhr
 

PDF Plakat
Gestaltung:
Klaus Rähm

 

 

Oktober 2016 (I)

3. Oktober – 27. November 2016
»Plakate aus der DDR«

Eine Ausstellung im Kulturbahnhof Biesenthal
in Zusammenarbeit mit der Stiftung Plakat OST
Veranstalter: Bahnhof Biesenthal e. V.

Kulturbahnhof Biesenthal
Bahnhofsplatz 1
16359 Biesenthal

Eröffnung: 3. Oktober 2016, 16 Uhr
geöffnet: Sa + So 14 – 17 Uhr

Veranstaltungen:
30. Oktober 2016, 16 Uhr
Dokumentarfilm »Treffpunkt Erasmus – Die Kriegsjahre von Werner Klemke«,
Regie: Annett Betsalel

13. November 2016, 16 Uhr
Künstlergespräch zu Plakaten in der DDR, Moderation: Dr. Sylke Wunderlich

 

Information des Bahnhof Biesenthal e. V.

PDF Plakat
Gestaltung:
Mathilde Mélois

PDF Faltblatt

PDF Einladung

 

 

September 2016

13. September - 13. November 2016
»Bilderlust
Plakate, Theaterarbeit, Grafik und Malerei von Volker Pfüller«


dkw. kunstmuseum dieselkraftwerk cottbus
Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus

geöffnet: Di – So 10 – 18 Uhr, Montag geschlossen
 

       

Blick in die Ausstellung, Fotos: Sylke Wunderlich

Information des dkw

 

 

August 2016

13. – 25. August 2016
III. Internationale Plakatausstellung Leipzig 2016
100 Plakate, 75 Künstler aus 21 Ländern

Museum für Galvanotachnik
Torgauer Straße 76 b
04318 Leipzig

Eröffnung: 13. August 2016, 15 Uhr
geöffnet: Mi & Do 14 – 18 Uhr

Veranstalter: Verein zur Förderung visueller Kultur plakat-sozial e. V.

Weitere Informationen: www.plakat-sozial.de

PDF der Einladung

 

 

Mai 2016 (II)

DDR-Alltagsschrift
Walbaum-Wochenenden Weimar – Eine Veranstaltungsserie der Pavillon-Presse

2./3. Juli 2016 im Druckgrafischen Museum Pavillon-Presse Weimar
Scherfgasse 5
99423 Weimar

Das dritte Walbaum-Wochenende widmet sich dem grafischen und typografischen Schaffen der DDR. Der Fokus liegt dabei weniger auf den schon oft thematisierten Druckschriften des VEB Typoart, sondern auf jenen, den Alltag prägenden Schriftanwendungen durch Grafiker und Schildermaler.

Anmeldung/Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt 99,- Euro (bzw. 45,- für Studenten). Die Anmeldung ist bis 31. Mai 2016 möglich und wird mit Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen verbindlich. Eine rechtzeitige Anmeldung wird empfohlen, da die Teilnehmerzahl auf 35 Personen beschränkt ist.

Nähere Informationen: http://walbaum-wochenende.de/weimar/event/schrift-im-ddr-alltag/

 

 

Mai 2016

»ART für ART – Frank Neubauer
Plakate zu Kunstereignissen 1972 - 1997«

50 Plakate aus 25 Jahren zum 75. Geburtstag

Universität Leipzig
Institut für Kunstpädagogik
Ritterstraße 8-10, Geschwister-Scholl-Haus
04109 Leipzig

Ausstellung vom 19. Mai bis 14. Oktober 2016, geöffnet
Mo 8 – 16, Di/Mi 13:30 – 16:30, Do 14:30 – 16:30 Uhr


Anlässlich des 75. Geburtstages von Prof. Frank Neubauer, der von 1967 als 2006 als künstlerische Lehrkraft am Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig wirkte, findet
eine Ausstellung seiner Plakate zu Kunstereignissen in der Galerie des Institutes statt. Der Zeitraum der künstlerischen Plakate umfasst die Jahre 1972-97, nicht nur die produktivsten
25 Jahre im Schaffen von Frank Neubauer, sondern die Hoch-Zeit Leipziger Plakatkunst schlechthin.
Für Interessenten liegen zwei Plakatmotive und ein Katalog bereit.
 

Weitere Informationen und Blick in den Katalog:
http://studienart.gko.uni-leipzig.de/blog/art-for-art/

 

März 2016

»Masse und Klasse. Gebrauchsgrafik in der DDR«

Werkbundarchiv – Museum der Dinge
Oranienstraße 25
10999 Berlin

Eröffnung: Mittwoch, 16. März, 19 Uhr
Ausstellung vom 17. März bis 3. Juli 2016,
geöffnet Do – Mo 12 – 19 Uhr, Di/Mi geschlossen

Weitere Informationen: http://www.museumderdinge.de/ausstellungen/sonderausstellung

Information 

 

Februar 2016

»KOSTBARKEITEN VI – überklebt, Plakate aus der DDR«

Veranstalter:
BVV Berlin Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Ein Projekt der Ospe ®ART und der Stiftung Plakat OST
mit Unterstützung des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf von Berlin,
Fachbereiche Kultur und Wirtschaft/Stadtentwicklung

Eröffnung: 11. März 2016, 18 Uhr

Altes Rathaus Marzahn
Helene-Weigel-Platz 8
12681 Berlin

Ausstellung vom 14. März – 30. Juni 2016, geöffnet Mo – Fr von 8 – 18 Uhr

weiter Informationen zum Projekt »überklebt, Plakate aus der DDR« (2012) hier

 Einladung zur Ausstellung 

 Plakat zur Ausstellung 

 

Januar 2016

»INTERNATIONALE PLAKATE aus der Sammlung plakat-sozial«

Neue Rathaus Leipzig – Untere Wandelhalle

Eröffnung: 5. Januar 2016, 16 Uhr

6. bis 22. Januar 2016, geöffnet Mo – Fr 9 – 16 Uhr bei freiem Eintritt

Weitere Informationen: www.plakat-sozial.de
 

   

Blick in die Ausstellung, Fotos: Sylke Wunderlich

 Einladung 

 

November 2015 (III)

»BUCHSTABEN Klaus Rähm – Typographik – 3. Ausstellung«

Tourismusverband Dahme-Seen e. V.
Flurgalerie im Bahnhof KW
15711 Königs Wusterhausen

1. Dezember 2015 bis 26. Februar 2016
geöffnet Mo – Fr 9 – 16 Uhr bei freiem Eintritt

 Einladung 

 

November 2015 (II)

»PRINT WORKS – Grafikdesign zur Leipziger Messe«

Museum für Druckkunst
Nonnenstraße 38
04229 Leipzig-Plagwitz

1. November 2015 bis 10. Januar 2016
Mo – Fr 10 – 17, So 11 – 17 Uhr, Sa geschlossen

Weihnachten/Jahreswechsel:
27., 28., 29., 30.12.2015: 10 - 17 Uhr
geschlossen: 18./24./25./26./31.12.2015 & 1.1.2016


Weitere Informationen: www.druckkunst-museum.de
Information als PDF


Gestaltung und Foto: P. Naumann / K. Laube

 

November 2015 (I)

Ausstellung »Typograf & Grafotyp« Bücher und Bilder von Matthias Gubig

Haus des Buches Leipzig
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig

11. November 2015 bis 5. Januar 2016
Mo – Do 9 – 17, Fr 9 - 15 Uhr

Eröffnung der Ausstellung am Dienstag, dem 10. November, 19.30 Uhr

Die Ausstellung zeigt Buchgestaltungen, Buchgrafik und Plakate aus fünf Jahrzehnten bis zur Gegenwart.
Dazu liegt ein Katalog in Buchform vor.

Faltblatt 

 

Oktober 2015

Ausstellung »Berührt - Verführt. Werbekampagnen, die Geschichte machten«
2. Oktober 2015 bis 28. August 2016

Museum für Kommunikation Frankfurt
Schaumainkai 53
60596 Frankfurt am Main

Di – Fr 9 – 18 Uhr
Sa & So, Feiertag 11 – 19 Uhr
geschlossen: 5.11., 24./25./31.12.2015 & 1.1.2016

Die Stiftung Plakat OST ist mit Leihgaben – Plakaten, Zeitschriften & Prospekten – beteiligt.
Weitere Informationen: www.mfk-frankfurt.de

Flyer 

 

August 2015

12. September 2015, 11 – 20 Uhr

Tag der offenen Tür Stiftung Plakat Ost 2015

Archiv der Stiftung Plakat OST
Niederwallstraße 11, Remise
10117 Berlin

 

Eine fotografische Nachlese zum Tag der offenen Tür von Kathrin Menge:

 

März/April 2015

Ausstellung »PAPIER-TYPO art«
Albrecht Brendel – Collagen & Handeinbände
Klaus Rähm – Typo-Inszenierungen


Eröffnung: 30. März 2015, 18:00 Uhr
31. März 2015 bis 29. April 2015
Bibliothek der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU)

Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum
Platz der Deutschen Einheit 2
03044 Cottbus

Eintritt frei.

Plakat

 

Ausstellung »WESTSIDE - EASTSIDE«

Eine exklusive Auswahl der Filmplakat-Kunst im geteilten Deutschland.

14. Februar 2015 bis 17. April 2015

Galerie UNDER THE MANGO TREE
Merseburger Straße 14
10823 Berlin

Di bis Fr 15:30 bis 18:30 Uhr
Sa & So 13:00 bis 16:30 Uhr

Weitere Informationen: www.utmt.net 

Info

 

Januar 2015

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle zeigt die 100 besten Plakate aus ihrer hundertjährigen Geschichte, ausgewählt von einer internationalen Jury.

Die 100 besten Plakate der Burg
15. Januar - 22. Februar 2015

Burg Galerie im Volkspark
Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

Eröffnung: 14. Januar 2015, 18 Uhr
geöffnet: täglich von 14-19 Uhr bei freiem Eintritt

Veranstaltungen:
15.1.2015, 16 Uhr: Gang durch die Ausstellung mit der Kuratorin Prof. Anna Berkenbusch im Rahmen des Infotages
26.1.2015, 17 Uhr: Vortrag »Überklebt - Plakate in der DD«, Dr. Sylke Wunderlich, Stiftung Plakat Ost, Berlin
18.2.2015, 17 Uhr: Gang durch die Ausstellung mit Ferdinand Ulrich, Künstlerischer Mitarbeiter, Bereich Kommunikationsdesign

Einladung

 

Die Stiftung Plakat OST stellt im Schleswig-Holstein-Haus Schwerin aus:

Plakate von Frauen - Made in GDR                                                       Fotonachlese Eröffnung
23. Januar - 8. März 2015

Schleswig-Holstein-Haus Schwerin
Kulturforum der Landeshauptstadt Schwerin
Puschkinstraße 12, 19055 Schwerin

Eröffnung: 23. Januar 2015, 17 Uhr
geöffnet: Mo - So 10 - 18 Uhr

Eintritt zur Ausstellungseröffnung 1 €, anschließend 5 €, ermäßigt 3 €

In der DDR haben zahlreiche Frauen die künstlerischen Fach- oder Hochschulen mit einer soliden Ausbildung in
den grafischen Künsten verlassen. Ihnen gewährt die Ausstellung eine Plattform, um die vielfältigen künstlerischen Ausdrucksformen sichtbar zu machen. Sie unterscheiden sich in der Arbeit zu ihren männlichen Kollegen durch differenziertes Herangehen an gestellte Themen. Insgesamt erscheinen malerische, zeichnerisch poetische, meist figürliche, weichere Bildfindungen und Ausdrucksformen. Der illustrative Charakter ihrer Arbeiten schien eher für kulturelle Plakate als politische Anschläge geeignet. Die Grafikerinnen beweisen einen sicheren Umgang mit sämtlichen populären Stilmitteln, sei es Typografie, Kalligrafie, Fotografie oder Zeichnung in mannigfaltiger Ausführung.

Einladung

Medienecho:
Schwerin-News

 

Die Stiftung Plakat OST stellt im Museum Folkwang Essen aus:

Anschläge von ›Drüben‹ – DDR-Plakate 1949 – 1990                Fotonachlese Eröffnung
6. Februar - 19. April 2015

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Plakat Museum im Museum Folkwang, Museumsplatz 1, 45128 Essen

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog

Eröffnung: 5. Februar 2015, 19 Uhr
geöffnet: Di, Mi 10 - 18 Uhr; Do, Fr 10 - 20 Uhr; Sa, So 10 - 18 Uhr

Veranstaltung: 27. März 2015, 18 Uhr: Anschläge von ›Drüben‹ – DDR-Plakate 1949 – 1990
Vortrag: Dr. Sylke Wunderlich, Stiftung Plakat OST
Weitere Veranstaltungen: http://www.museum-folkwang.de/de/veranstaltungen.html

Die Ausstellung wirft, 25 Jahre nach dem Fall der Mauer, einen Blick auf eine erstaunliche plakative Vergangenheit der DDR. Einerseits spiegelt die Schau die Visualisierung der ideologischen Vorgaben im Plakat wieder, auf der anderen Seite stellt sie auch die plakativen Qualitäten vor, die trotz Bedrückung, Materialmangel und wenig spannenden Druckqualitäten zwischen 1949 und 1990 entstanden sind. Dieses Spannungsfeld wird in verschiedenen Zeit- und den Themenabschnitten Propaganda, Produktwerbung sowie Kunst und Kultur beleuchtet.

Einladung

Medienecho:
ZEIT online
Schweriner Volks-
Zeitung (SVZ)

 

Plakate 2+2 Zwei Generationen - Eine Huldigung an die Plakatkunst
Familie Fiedler Plakate & Grafik


15. Januar 2015 - 29. März 2015

Rathaus Markkleeberg, Rathausplatz 1
04416 Markkleeberg bei Leipzig

Eröffnung: 15. Januar 2015, 19 Uhr
geöffnet: Mo, Mi: 8 – 16 Uhr, Di, Do: 8 – 18 Uhr, Fr 8 – 12 Uhr

Die Plakatausstellung zeigt Arbeiten über zwei Generationen. Jutta Damm-Fiedler und Jochen Fiedler gestalten Plakate seit 50 Jahren. Ihr Engagement wird von Grit und Falk Fiedler seit vielen Jahren erfolgreich weitergeführt.

Einladung

 

EX USU - Erhard Grüttner

24. Januar - 15. März 2015

Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus
Uferstraße/Am Amtsteich 15, 03046 Cottbus

Eröffnung: 23. Januar 2015, 19 Uhr
geöffnet: täglich außer Mo 10 – 18 Uhr

Veranstaltung mit dem Künstler: 2 1. Februar 2015, 11 Uhr

Gezeigt werden Plakate zu Film, Theater und gesellschaftlichen Themen sowie Buchgestaltungen, Illustrationen und Fernsehgrafiken aus den letzten fünf Jahrzehnten.

Einladung

 

Juni 2014

Ausstellung
»Plakate, Gebrauchsgrafik & Malerei. Wolfgang Hennig, Kollegen und Künstlerfreunde«


der Ernst-Rietschel-Kulturring e. V. präsentiert
vom 12. Juli bis 28. September 2014 die Ausstellung in der

ostsächsischen Kunsthalle
Robert-Koch-Straße 12
01896 Pulsnitz

Eröffnung: 12. Juli 2014, 14 Uhr
geöffnet: Do, Fr und So 14-17 Uhr

Gefördert durch den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien, in Zusammenarbeit mit der Stiftung Plakat OST,
den beteiligten Künstlern und Familien, Privatsammlungen

Infoblatt

 

Mai 2014 (II)

Ausstellung »Typografie ein Spiel? – Gert Wunderlich«

Der Verein der Bibliophilen und Graphikfreunde Madgeburg und Sachsen-Anhalt e.V.
»Willibald Pirckheimer« präsentiert die Ausstellung vom 14. Juni bis 18. Juli 2014 im

Literaturhaus
Thiemstraße 7
39104 Magdeburg
Telefon 0391 4044995

Eröffnung: 14. Juni 2014, 14 Uhr

geöffnet Mo bis Fr 10 bis 12, 14 bis 16 Uhr
sowie nach Voranmeldung und zu den Veranstaltungen

Das Buch zum Schaffen von Sonja & Gert Wunderlich ist über die Stiftung Plakat OST erhältlich.

Einladung

 

Mai 2014

Ausstellung »POLITICH – Plakat/Foto/Grafik von Bernd Hanke«

Eröffnung: 14. Mai 2014, 19 Uhr
14. Mai bis 27. Juni 2014

grünland Regionalbüro Dr. Karl-Heinz Gerstenberg
Hoyerswerdaer Straße 27
01099 Dresden

geöffnet Mo bis Fr 10 bis 15 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung unter 0351 5635503

Einladung

 

April 2014

Ausstellung »WORTwörtlich. Klaus Rähm - Bilder für Alphabeten«

Eröffnung: 19. Mai 2014, 19:30 Uhr
20. Mai 2014 bis 28. Juni 2014
Humboldt-Bibliothek
Karolinenstraße 19
13507 Berlin-Reinickendorf

geöffnet Mo bis Fr 11 bis 19 Uhr
Sa 11 bis 16 Uhr
bei freiem Eintritt

 

Oktober 2013 (2)

Ausstellung »Typografie ein Spiel? – Gert Wunderlich«

Der Leipziger Bibliophilen-Abend präsentiert die
Ausstellung vom 6. November bis 20. Dezember 2013 im

Haus des Buches
Gerichtsweg 28
04103 Leipzig.

Eröffnung: 5. November 2013, 19:30 Uhr - Fotonachlese

geöffnet Mo bis Do 9 bis 17:30 Uhr, Fr 9 bis 15 Uhr
sowie zu allen Veranstaltungen im Haus des Buches

Das Buch zum Schaffen von Sonja & Gert Wunderlich ist über die Stiftung Plakat OST erhältlich.

 

Flyer
Fotonachlese

 

Oktober 2013 (1)

Ausstellung »Textbilder – Klaus Rähm«

18. November 2013 bis 28. Februar 2014
im Tourismusverband Dahme-Seen e. V. /
Flurgalerie, Bahnhof Königs Wusterhausen (Seiteneingang)
15711 Königs Wusterhausen

geöffnet Mo bis Fr 9 bis 16 Uhr bei freiem Eintritt

 

September 2013

9. September bis 20. Oktober 2913

Völkerschlacht 1813. plakativ, satirisch, nachbetrachtet.

Plakatausstellung anlässlich der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 und
des 100jährigen Jubiläums der Einweihung des Völkerschlachtdenkmals 1913

Foyer der alten Börse
Intendanz des MDR
Eingang Kantstraße 71-73
04275 Leipzig

Katalog als
Bericht: info tv leipzig

 

 

August 2013

10. August 2013

Tag der offenen Tür Stiftung Plakat Ost

Zahlreiche Besucher haben sich die Räume der Stiftung Plakat Ost angesehen, Geschenke in Form von Plakaten mitgebracht und den Tag genutzt, mit der Treuhänderin Dr. Sylke Wunderlich und den Kuratoriums-Mitgliedern Dr. Mathias Kühne und Hubert Riedel ins Gespräch zu kommen. Für viele Künstler war es ein Wiedersehen mit Kollegen und Mitstreitern für das künstlerisch gestaltete Plakat sowie mit den Plakaten selbst.

Einige fotografische Eindrücke von Kathrin Menge und Ferdinand Kühne.

 

August 2013

8. August 2013 bis 13. September 2013

Occupy – what's next?
Internationaler Plakatwettbewerb Leipzig - San Francisco

Ausstellungseröffnung
8. August 2013, 18 Uhr

ver.di Mediengalerie
Dudenstraße 10
10965 Berlin

Einladungskarte als

 

Juli 2013

Ausstellung

Rudolf Grüttner – Gebrauchsgrafik
Arbeiten aus fünf Jahrzehnten

29. Juni bis 29. September 2013

Burg Beeskow, Frankfurter Straße 23, 15848 Beeskow

geöffnet Di bis So 9 bis 19 Uhr


Rede von Hans-Eberhard Ernst
zur Eröffnung der Ausstellung als PDF 



Abb.: Einladungskarte

   

 

Juni 2013

STIFTUNG PLAKAT OST lädt ein:

TAG DER OFFENEN TÜR am 10. August 2013, 10 bis 20 Uhr

Archiv der Stiftung
Niederwallstraße 11, Remise
10117 Berlin

Wir freuen uns auf ihren Besuch
Anmeldung bei: Dr. Sylke Wunderlich
per E-Mail info@stiftung-plakat-ost.de
oder telefonisch unter 0177 8880618 & 030 91593625

   


PDF der Einladung

 

März 2013 (2)

Anschlag
Plakate zur Mediengeschichte.
Eine Ausstellung des Deutschen Buch- und Schriftmuseums
der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig.

12.3. bis 1.9.2013

Deutscher Platz 1
04103 Leipzig

Aus der Einladung:
»Das Deutsche Buch- und Schriftmuseum gewährt mit dieser Schau erstmals
einen Blick in seine Plakatbestände zu Themen der Mediengeschichte: Werbende Anschläge zu Buch, Schrift und Papier, zu Lesen und Schreiben, zu Sende- und Empfangsmaschinen, zu Buchwochen und Wettbewerben, zu digitalen Medien
und Social Media.«

Abb.: Eröffnung, 11.3.2013 – Fotos: © Sylke Wunderlich 

 

 

März 2013 (1)

Wa(h)re Worte. Klaus Rähm
Typografik. Aphorismen und Zitate


Ausstellung vom 9.3. bis 2.6 2013

Burg Beeskow
Frankfurter Straße 23
15848 Beeskow

 

 

 

Abb.: © Klaus Rähm

 

 

Dezember 2012/Januar 2013

Im November 2012 konnten endlich die Archivräume für die Stiftung Plakat OST in der Niederwallstraße 11 bezogen werden. Die letzten Arbeiten an der Versorgung mit Wasser sind Strom sind abgeschlossen, es kann geheizt werden und das Büro ist bezogen. Kleinere Dekorations- und Einrichtungsarbeiten erfolgen demnächst …

Die Stiftung Plakat OST dankt auch in diesem Jahr allen Stiftern von Plakaten, Büchern und Zeitschriften, die den Fundus des Archivs bereichern. Hinzu gekommen sind eine Fülle von Plakaten aus Polen, der ČSSR, eine Sammlung von internationalen Schriftplakaten, Leipziger Kulturplakate, frühe politische Plakate der sowjetischen Besatzungszone sowie Werkgruppen von Axel Bertram, Wolfgang Brock, Anneliese & Hans-Eberhard Ernst, Jutta Damm-Fiedler & Jochen Fiedler, Reiner Flieger, Erhard Grüttner, Bernd Hanke, Michael de Maiziere, Klaus Parche, Gisela Röder, Heinz Unzner, Helmut Wengler, Renate & Erhard Wenzel, Günter Wongel, Sonja & Gert Wunderlich und Gerhard Voigt.

Die Ausstellungstätigkeit wird 2013 selbstverständlich fortgesetzt, allerdings musste aus finanziellen Gründen die größere gemeinsame Ausstellung in Essen durch das Folkwang Museum verschoben werden. Wir hoffen auf 2014.

 

September 2012

Am 4. September wurde die 1. Ausstellung der Ergebnisse des Plakatwett-
bewerbes »occupy what’s next?« in Leipzig eröffnet. In der Wandelhalle
des Neuen Rathauses Leipzig werden bis zum 21. September 2012
68 Plakate zu sehen sein.

Informationen zum Wettbewerb:
http://nextbydesign.org
www.plakat-sozial.de/de/ausstellung-leipzig-2012.php

 





 

weitere Informationen und Abbildungen:
Broschüre PDF

 

August 2012

Ab 23. August 2012 zeigt die Stiftung Plakat OST im Internationalen Club
des Auswärtigen Amtes DDR-Plakate in einer Gemeinschaftsausstellung mit bildhauerischen Arbeiten von Rainer Kurka.

Details siehe nebenstehendes PDF

 

Juli/August 2012

»überklebt – Plakate aus der DDR«
Ausstellung der Stiftung Plakat OST, 29. Juni bis 17. August 2012
geöffnet täglich von 11 bis 19 Uhr

Unter den Linden 40, 2. Etage, 10117 Berlin-Mitte

alle Details, Veranstaltungshinweise, Abbildungen und Medienecho hier

 

Juli 2012

Die Internetinitiative plakat-sozial hat eine neue Web-Adresse
und zahlreiche neue Plakate in ihrer Galerie eingestellt.
Nähere Informationen in diesem PDF und unter  www.plakat-sozial.de

 

 

Juni 2012

Der Plakat-Wettbewerb »Occupy: What's Next?« ist beendet.
Die Ergebnisse unter http://Occupywhatsnext.org
bzw. in nebenstehendem PDF

 

März 2012

Die Internet-Plattform Plakat Sozial ruft zu einem internationalen
Plakat-Wettbewerb mit dem Thema
OCCUPY – und danach? auf.

Details in der Ausschreibung:

 

Dezember 2011

Die Stiftung Plakat OST dankt allen Stiftern und Spendern für monetäre Zustiftungen, zahlreiche Plakate aus der DDR, der Bundesrepublik, Polen, Lateinamerika usw., Literatur zum Plakat, Zeit-
schriften, Reproduktionen und die anschaulichen Informationen zur Plakatszene in der DDR, dem Entstehen von Entwürfen, persönlichen Erfahrun-
gen als Designer oder Sammler.

Unser Dank gilt in diesem Jahr: Eva Bormann, Frank & Susanne Ellerhold, Anneliese und Hans-Eberhard Ernst, Reiner Flieger, Jo Fritsche, Familie Gotts-
mann, Hans Hübner, Jan Linkersdorff, Klaus Lubina, Michael de Maiziere, Hubert Riedel, Helmut Wengler, Renate Wenzel, Gert & Sonja Wunderlich, Familie Voigt, 100 Beste Plakate e. V., Bertolt-Brecht-Erben, Partei Die Linke, Staatliches Museum Schwerin.

Gestalter der Plakate – Abbildungen von links oben nach rechts unten, für größere Darstellung bitte auf die Bilder klicken:
Michael de Maizìere, Anneliese Ernst, Reiner Flieger, Jo Fritsche, Walter Funkat, Werner Gottsmann, Rolf F. Müller, Gerhard Voigt, Helmut Wengler

   

   

   

 

28.10.2011

Förderung durch die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin

Die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin bewilligt den Antrag
der Stiftung Plakat OST und zahlt im Rahmen der Projektförderung
den »Zuschuss zur Mitfinanzierung des Umbaus und der Sanierung
von Räumlichkeiten in der Niederwallstraße in Berlin-Mitte zwecks Nutzbarmachung als Archiv/Lager«.

Die Stiftung Plakat OST kann die gemietete Remise Niederwallstraße 11
zum Sammeln, Bewahren und Pflegen der bisherigen Bestände und zukünftiger Schenkungen ausbauen und renovieren. Darüber hinaus wird
die Grundlage und Möglichkeit geschaffen, mit dem Stiftungsgut an die Öffentlichkeit zu gehen, Ausstellungen und Publikationen vorzubereiten.

 

 

DAMM & FIEDLER
Plakate aus fünf Jahrzehnten
Ausstellung: 4. September bis 6. November 2011
Öffnungszeiten: Di bis So 10 bis 18 Uhr

EINLADUNG zur Finissage
am 26. Oktober, 19 Uhr

Jutta Damm-Fiedler und Jochen Fiedler im Gespräch
mit Kustodin Barbara Martin

Eintritt frei

dkw.
Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus
Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus

Gestaltung: Jutta Damm-Fiedler, 2011

 

Ausstellung 16. April bis 26. Juni 2011

»Flächen, die die Welt bedeuten – Theaterplakate von Frieder Grindler & Volker Pfüller«

Deutsches Plakat Museum im Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen



Nachlese

Die Internetplattform »plakat sozial« veranstaltete ihre erste internationale Plakat-Ausstellung in Leipzig.
Die Plakate waren zum Stadtfest in Leipzig plakatiert – Dokumentation PDF:

 

Volker Pfüller
Georg Büchner / Dantons Tod, 1981

virtueller Rundgang

Pressestimmen:
Leipzigs Neue, 13.5.2011
Leipziger Volkszeitung, 17.5.2011
(PopUp-Blocker ggf. deaktivieren)

 

Ausstellungen

»Plakate!«

Eine Ausstellung der Stiftung Plakat OST in Zusammenarbeit
mit der Partei DIE LINKE sowie DAS ANTIEISZEITKOMITEE

Karl-Liebknecht-Haus
Kleine Alexanderstraße 28
10178 Berlin

Eröffnung am 24.1.2011, 19 Uhr im Rosa-Luxemburg-Saal

geöffnet Montag bis Freitag 9-17 Uhr und nach Vereinbarung bis Juli 2011

rechts: Einladung, unter Verwendung des Plakatmotivs von Klaus Lubina, 1968

 

»Welt aus Schrift – Das 20. Jahrhundert in Europa und den USA«

Kunstbibliothek Staatliche Museen zu Berlin, 22.9.2010 – 16.1.2011.

Ausgestellt sind auch typographische Arbeiten ostdeutscher Künstler wie Hans Baltzer, Axel Bertram, Helmut Brade, cyan, Karl-Heinz Drescher, Bernd Frank, Matthias Gubig, Heinz Handschick, Irmgard Horlbeck-Kappler, Werner Klemke, Klaus Lubina, Rolf Felix Müller, Egon Pruggmayer, Lothar Reher, Margarete und Walter Schultze, Klaus Wittkugel und Gert Wunderlich






»schräg gegenüber«
Plakate von Helmut Brade, Erhard Grüttner, Heinz Handschick, Günter Kieser, Uwe Loesch, Holger Matthies, Volker Pfüller, Gunter Rambow«

Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus, 7.11.2010 – 9.1.2011

 

Blick in die Ausstellung
Foto: Sylke Wunderlich

 

Gründung der Internet-Plattform »plakat sozial«

Dominik Brunner aus München ist am hellen Tag und in aller Öffentlichkeit zu Tode geprügelt worden.
Diese Untat ist Anlass genug, uns an die Öffentlichkeit wenden, um mit Plakaten auf die sozialen Probleme der Gesellschaft aufmerksam zu machen, zum Nachdenken anzuregen, Menschen zu bestärken, ihre humanistische Gesinnung öffentlich zu vertreten.

Aufruf an engagierte Plakatkünstler, sich unter dem gemeinsamen Signum plakat sozial zu einer ideellen Gruppe zusammenzuschließen, um die stumme Hilflosigkeit angesichts von Gewalt gegen couragierte Mitbürger zu beenden.

Initiatoren:
Dr. Sylke Wunderlich, Kunsthistorikerin, Stiftung Plakat OST, Berlin
Bernd Hanke, Grafikdesigner, Dresden
Jochen Fiedler, Grafikdesigner, Leipzig
Ulrich Strube, Maler und Grafikdesigner, Leipzig
Gert Wunderlich, Schrift-, Buch- und Plakatgestalter, Leipzig

Medienecho: Leipzigs Neue, 5/2010 – Beitrag als PDF ansehen/downloaden

Signet: Bernd Hanke

 

 

Design in der DDR – Anspruch und Bilanz
Ein öffentliches Forum, veranstaltet von BDG und VDID

am 4. November 2009, 18.00 Uhr

im Filmtheater Babylon
Rosa-Luxemburg-Straße 30
10178 Berlin

Referenten:

Günter Höhne, Designpublizist, Berlin
Reinhard Otto Kranz, Formgestalter, Altlandsberg
Dr. Sylke Wunderlich, Kunsthistorikerin, Berlin
Dr. Anita Kühnel, Kunsthistorikerin, Berlin

Moderation: Prof. Dr. Rainer Funke, Designtheoretiker, FH Potsdam
Zeitzeuge und Diskussionspartner: Lutz Brandt, Gestalter und Maler, Berlin

alle Details und Anmeldung im nebenstehenden PDF

 

 

 

Sonderausstellung »40 Plakate aus 40 Jahren DDR Plakatkunst«

im Rahmen der Präsentation der 100 besten Plakate 08,
in Zusammenarbeit der Kunstbibliothek Staatliche Museen zu Berlin
und mit dem 100 beste Plakate e. V.


26. Juni – 19. Juli 2009
Eröffnung am 25. Juni 2009, 19 Uhr


Kulturforum Potsdamer Platz
Foyer
Matthäikirchplatz 4-6
D 10785 Berlin

geöffnet Dienstag – Freitag 10 – 18 Uhr
Donnerstag 10 – 22 Uhr
Samstag/Sonntag 11 – 18 Uhr

freier Eintritt

Plakat zur Ausstellung
Gestaltung: Hubert Riedel